0,95 €Marke drucken ****.

Deutsche Post: Brief-Porto steigt ab heute deutlich - Änderungen im Überblick

Ab heute gelten neue Preise bei der Post. Das Porto für Briefe, Postkarten und andere Sendungen steigt deutlich an.

Alte Briefmarken behalten jedoch ihren Wert. Sie verwies darauf, dass der europäische Aktuelle portokosten für einen inländischen Standardbrief derzeit bei 97 Cent liegt.

Das Entgelt für Postkarten steigt von bisher 0,45 Aktuelle portokosten auf 0,60 Euro. Daneben werden die Preise für Zusatzleistungen und grenzüberschreitende Briefsendungen erhöht; Der Preis für einen Standardbrief Aktuelle portokosten steigt von bisher 0,90 Euro auf 1,10 Euro.

Post wird Ergänzungsmarken herausgeben Für nicht verbrauchte Marken unterhalb des neuen Werts wird aktuelle portokosten Ergänzungsmarken im Wert von fünf, zehn, 15 und 20 Cent geben. Ein Umtausch der alten Marken ist damit nicht nötig, wie das Unternehmen erklärte.

Was sich für Bürger im Juli sonst noch ändert, erfahren Sie hier. Erhöhungsspielraum von 10,6 Aktuelle portokosten für Gesamtporto Die Erhöhung ist umstritten - ursprünglich sollte das Porto insgesamt nicht so https://paketsendung-deutsche-versenden.xyz/brief/kosten-brief-gross.html steigen wie aktuelle portokosten vorgesehen.

Die Bundesnetzagentur hatte im Januar einen Aktuelle portokosten von 4,8 Prozent vorgeschlagen, was der Bonner Konzern mit Verweis auf aktuelle portokosten sinkende Briefmengen bei höheren Personalkosten als zu wenig kritisiert hatte. Die Netzagentur musste erneut rechnen aktuelle portokosten kam auf einen Erhöhungsspielraum von 10,6 Prozent für das Gesamtporto aller Briefarten.

Zuletzt hob die Post die Preise an Der frühere Staatsmonopolist wiederum stellt die Erhöhung als angemessen dar, auch weil er als Universaldienstleister zur schnellen Beförderung verpflichtet ist und entsprechend hohe Kosten hat für zahlreiche Aktuelle portokosten und viel Personal.

NUR NOCH ONLINE SHOPPING: Alles wird nach Hause bestellt - Paketzusteller am Limit

Zuletzt war das Porto Anfang angehoben worden, damals lag der Preiserhöhungsspielraum bei 7,5 Prozent - das Versenden eines Standardbriefs verteuerte sich zum Beispiel von 62 aktuelle portokosten 70 Cent, das Verschicken einer Postkarte blieb damals gleich teuer.

Seit sie im vergangenen Jahr die aktuelle Portoerhöhung bei der Bundesnetzagentur beantragt hat, wird über den more info Aufschlag, der fast jeden Bürger trifft, heftig diskutiert.

aktuelle portokosten

Warum ist das so? Im vergangenen Jahr hat die Deutsche Post nur noch eine Milliarde Briefe und Postkarten aktuelle portokosten privaten Absendern zugestellt, zehn Jahre zuvor war es aktuelle portokosten ein Aktuelle portokosten mehr.

Portoerhöhung der Post 2016 bis 2018 ist rechtswidrig

Die Ausgaben eines Durchschnittshaushalts für das Porto sind aktuelle portokosten gesunken: von monatlich aktuelle portokosten Euro aktuelle portokosten Jahr auf 2,34 im Jahrwie das Statistische Bundesamt ermittelt hat.

Zum Vergleich: Für Telekommunikationsdienstleistungen hat aktuelle portokosten Durchschnittshaushalt den Aktuelle portokosten zufolge pro Monat 53,27 Euro aktuelle portokosten, darin sind 18,44 Euro für den Mobilfunk enthalten.

Sicht des Wirtschaftspsychologen Dass die Verbraucher dennoch sensibel auf Portoerhöhungen reagieren, hat aus Sicht des Wirtschaftspsychologen Schulz-Hardt vor allem zwei Gründe.

Schon aktuelle portokosten der Portoerhöhung von 62 auf 70 Cent im Aktuelle portokosten hatte die Post kräftig zugelangt.

Geld verdienen mit Digistore24 und CopeCart ✅ ANLEITUNG - Kompletter Guide

Löwenanteil entfällt auf Firmenkunden Die privaten Briefe machten im vergangenen Jahr nur noch etwa 13 Prozent der gesamten aktuelle portokosten der Post transportierten Briefsendungen ohne Werbepost aus.

Der Löwenanteil entfällt auf Firmenkunden, die aber nicht das volle Porto zahlen, sondern Rabatte aktuelle portokosten.

Hier sehen Aktuelle portokosten einen weiteren Grund für Empörung von Postkunden. Das Briefporto verursache bei einem Durchschnittshaushalt zwar nur geringe Ausgaben.

9 Bemerkungen

  1. Ich meine, dass Sie sich irren. Ich kann die Position verteidigen. Schreiben Sie mir in PM, wir werden umgehen.

  2. Absolut ist mit Ihnen einverstanden. Darin ist etwas auch den Gedanken ausgezeichnet.

  3. Ich meine, dass Sie sich irren. Geben Sie wir werden es besprechen. Schreiben Sie mir in PM, wir werden umgehen.

  4. Ich tue Abbitte, diese Variante kommt mir nicht heran. Wer noch, was vorsagen kann?

  5. ich beglückwünsche, der ausgezeichnete Gedanke

  6. Ich entschuldige mich, aber meiner Meinung nach irren Sie sich. Schreiben Sie mir in PM, wir werden besprechen.

Einen Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *